DIY: Ikea Vittsjö zum Trend-Piece umstylen

Beistelltisch Ikea Vittsjö Umstyling DIY

[DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG] Wahrscheinlich kennst du es auch, das Laptopgestell Vittsjö. In vielen Haushalten findet sich der kleine Kumpel aus dem Ikea wieder. Schon mit dem schwarzen Gestell und der Glasplatte macht er was her und lässt sich auch gut als Beistelltisch neben der Couch verwenden. Was aber, wenn der Tisch nicht so ganz zu der Einrichtung in dem Zimmer passt und du dich an dem schwarzen Gestell satt gesehen hast? Dann kannst du dem Tisch ganz einfach mit Sprühfarbe und Klebefolie einen individuellen Look verpassen. Genau das habe ich auch gemacht und der kleine Vittsjö erstrahlt nun in der aktuellen Trend-Kombi Gold und Marmor. Wie du den Look erhältst verrate ich dir heute in diesem Beitrag.


WAS BRAUCHE ICH FÜR DAS UMSTYLING?

Der Hauptakteur ist natürlich der kleine Vittsjö. Den immerhin geht es darum genau diesem umzustylen. Hier kannst du ein altes Laptopgestell, welches du schon Zuhause hast, nutzen oder ein neues kaufen. Neben Vittsjö benötigst du Sprühfarbe und Klebefolie. Was du sonst noch benötigst für das DIY findest du in der nachfolgenden Liste.

Du brauchst

  • IKEA Laptopgestell Vittsjö
  • Sprühfarbe in Gold
  • Klebefolie in Marmoroptik
  • Unterlage (Pappe oder Abdeckplane)
  • Bleistift
  • Schere
  • Plastikspachtel


WO FINDE ICH DIE MATERIALIEN?

Nachfolgend habe ich dir alles verlinkt, was du für das DIY benötigst. Klicke einfach auf die Bilder um zum Shop zu gelangen.

Ikea Vittsjö Montana Sprühfarbe Gold Klebefolie Marmor Abdeckplane Plastikspachtel


WIE GELINGT MIR DAS UMSTYLING?

1 Beginne mit dem Gestell. Wieso ich dazu rate erkläre ich dir später. Wasche den Tisch erstmal ab und wische ihn gut trocken. Nun solltest du dir ein großes Stück Pappe, die Sprühfarbe und das Gestell suchen und draußen einen überdachten Platz suchen um das Gestell zu besprühen.

2 Wichtig beim Besprühen ist, dass du nicht zu nah dran bist, damit es keine unschönen Farbnasen gibt. Zu weit weg solltest du auch nicht stehen, da sonst mehr Farbe daneben geht als auf den Vittsjö. Das wäre Verschwendung.

3 Für ein schönes Ergebnis solltest du in kurzen Zügen sprühen. Überlappst du nun die Abschnitte sollte die Farbe selbst auf schwarzen Untergrund ohne eine Grundierung decken. Hierbei kommt es jedoch auch immer auf die Farbe an. Es kann sich also lohnen ein wenig mehr zu zahlen. Belohnt wirst du mit einer Zeitersparnis und einem besseren Ergebnis.

4 Achte darauf, dass du auch die Unter- und Innenseite sowie die Kanten mit genügend Farbe besprühst. Hast du das Gestell komplett besprüht solltest du dieses mehrere Stunden trocknen lassen. Bei mir war die Farbe nach etwa einer Stunde angetrocknet und nach circa fünf Stunden grifffest.

5 In der Zeit, in welcher das Gestell nun trocknet kannst du dich nun um das Bekleben der Glasplatte kümmern. Deswegen auch mein Tipp mit dem Gestell zu beginnen. Rolle die Klebefolie auf einem großen Tisch oder dem Boden aus und lege die gereinigte Glasplatte auf die Folie. Die Platte sollte zwei Zentimetern von den Rändern der Folie entfernt sein.

6 Plane auch an den anderen beiden Seiten die Ränder mit ein und zeichne mit einem Bleistift die entsprechenden Umrisse nach. Schneide anhand der Linien nun die Folie aus. Lege die Folie danach gleichmäßig auf die Platte.

7 Nun beginne an einer Ecke die Folie von zu lösen und klebe die erste Ecke auf die Glasplatte. Löse nun auch an der anderen Ecke die Folie ab und klebe diese auf das Glas. Ziehe die Folie ein weiteres Stück ab und nimm den Spachtel um die Folie glatt zu streichen.

8 Ziehe die Folie nach und nach ab und klebe sie mit Hilfe des Spachtels auf die Glasplatte. Bei Blasenbildung ziehe die Folie vorsichtig wieder vom Glas ab und drücke die Blase mit Hilfe des Spachtel raus.

9 Hast du die erste Seite beklebt, rollst du erneut deine Folie aus und legst das Glas darauf. Nun legst du die Platte plan an die Ränder und ziehst genau die Umrisse der Platte nach. Dieses mal müssen die Ecke der Folie und des Glas plan liegen. Die restlichen Schritte sind wie bei der Seite zuvor.

10 Ist dein Gestell getrocknet kannst du die Platte wieder in das Gestell reinlegen und fertig ist dein Beistelltisch in Marmor und Gold.


WIE SIEHT DAS ERGEBNIS AUS?

Der Tisch kann sich sehen lassen und aus dem schnöden Beistelltisch ist nun Hingucker geworden, der die Blicke auf sich zieht. Ob als Laptoptisch oder um Dekoration darauf anzurichten. Für Blogger und alle Liebhaber von Instagram macht der Tisch auch einen super Untergrund für Flatlays. In diesem Look wirkt der Tisch edel und modern zugleich. Das DIY war definitiv eine gute Idee und hat den Tisch aufgewertet.

Vittsjö Umstyling Vittsjö Umstyling
Vittsjö Umstyling Vittsjö Umstyling


WAS IST, WENN ICH GOLD UND MARMOR NICHT MAG?

Sollten Gold und Marmor dir nicht zusagen dann kannst du das Gestell in jeder beliebigen Farbe ansprühen und jede beliebige Klebefolie nutzen um die Glasplatte zu bekleben. Magst du zum Beispiel Gold aber Marmor nicht kannst du auch einfach nur das Gestell vergolden und die Glasplatte einfach so lassen wie sie ist. Magst du das schwarze Gestell und würdest gerne nur die Platte ändern ist das natürlich auch eine der vielen Optionen dieses DIY umzusetzen. Die Platte in Marmoroptik sieht zum Beispiel auch toll mit dem „Originalgestell“ aus. Du kannst das DIY in deinem Geschmack gestalten.


NUN BIST DU AN DER REIHE!

  • Wie gefällt dir der umgestylte Tisch?
  • Hast du auch schonmal ein Produkt von Ikea umgestylt?
  • Bist du ein Fan von Gold und Marmor?


Bis zum nächsten Mal!

Unterschrift

Vittsjö umstylen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.