Motivation Monday: Body Positivity

Motivation Monday, Body Positivity, Love your Body

„Glückliche Mädchen sind die Schönsten.“

Audrey Hepburn,
amerikanische Schauspielerin

Schon ihrerzeit hat Audrey Hepburn erkannt, dass man am schönsten ist, wenn man glücklich ist und daran hat sich bis heute nichts geändert. Glücklich sein ist nicht diktiert durch die Modewelt und Schönheitsideale. Es geht darum sich wohl zu fühlen und sich mit positiven Gedanken zu umgeben. Diese positiven Gedanken sollte man auch seinen Körper gegenüber haben und ich bin der Meinung, dass man dies lernen kann.

Um dies zu erreichen benötigt jeder Mensch ein gewisses Maß an der sogenannten Body Positivity, die vor allem durch Plus Size Models zu einem großen Thema im Internet wurde.

Doch viele haben nicht einfach eine positive Einstellung zu ihrem Körper und müssen diese Einstellung trainieren.

Den ersten Motivation Monday möchte ich nutzen um mit dir Body Positivity zu trainieren.

WAS DU BRAUCHST

  • einen Ganzkörperspiegel
  • einen Zettel
  • einen Stift
Alternativ kannst du auch meine Datei nutzen. Einfach downloaden und ausdrucken.
HIER DOWNLOADEN

SCHRITT 1: DAS BLATT VORBEREITENS

Falte das Blatt in der Mitte, so dass du zwei Spalten erhälst. Nun nummeriere die linke Hälfte mit den Zahlen 1 – 3. Das Blatt sollte nun so aussehen.

MM1-BPListeBlattvorbereiten

Halte zwischen den Ziffern genug Abstand. Hast du ein liniertes oder kariertes Blatt lasse etwa drei Zeilen dazwischen frei.

SCHRITT 2: WAS MAGST DU NICHT AN DEINEM KÖRPER?

Schaue in den Spiegel und betrachte deinen Körper. Siehst du etwas, dass du nicht magst? Dann schreibe diesen negativen Aspekte auf die linke Seite hinter die Zahlen. Schreibe drei negative Aspekte auf.
Es gibt nur einen Punkt oder zwei Punkte, die du nicht magst? Umso besser! Das zeigt, dass du schon eine sehr positive Einstellung zu deinem Körper hast.

Dein Blatt sollte nun etwa so aussehen:

MM1-BPListenegativePunkte

SCHRITT 3: WAS MAGST ODER LIEBST DU AN DEINEM KÖRPER?

Siehe nun ganz genau in den Spiegel und achte auf das kleinste Detail. Für jeden negativen Punkt, den du aufgeschrieben hast sollst du nun zwei positive Punkte aufschreiben.

Du magst deine Augenfarbe? Schreib es auf.
Du magst die Form deiner Nase? Schreib es auf.
Du magst das kleine Muttermal an deiner Hüfte? Dann schreib auch das auf!

Hier darfst du jedoch nicht weniger Punkte aufschreiben! Sprich: Hast du drei negative Punkte aufgeschrieben, musst du nun sechs positive Punkte aufschreiben.
Du schaust dich so lange im Spiegel an, bis du sechs positive Punkte aufgeschrieben hast.

Dir fallen mehr positive Dinge auf? Aufschreiben!
Immerhin möchtest du lernen deinem Körper positiv wahrzunehmen.
Kannst du bei bestimmten Punkten sagen, dass du diesen Teil deines Körpers liebst? Dann mach doch einfach ein Herz dahinter.

MM1-BPListefertig

Wie du erkennst gibt es genügend Dinge an deinem Körper die wunderbar sind.

AUSSTRAHLUNG ZÄHLT

Deine Ausstrahlung ist das, was deine Schönheit ausmacht. Deine Ausstrahlung ist, weshalb andere Menschen sich zu dir hingezogen fühlen. Deine Ausstrahlung spiegelt deine Seele wieder. Deine Ausstrahlung wird durch Glück beeinflusst. Glücklich in deinem Körper bist du nur dann, wenn du deinen Körper magst oder sogar liebst.
(Am Anfang reicht es, wenn du zumindest deinen Körper oder bestimmte Stellen magst oder zu mögen beginnst. Mit der Zeit wirst du ihn lieben lernen.)

Und du magst deinen Körper! Das beweist die Liste mit den positiven Punkten.

WIE KANN ICH DAS AUF BODY POSITIVITY ÜBERTRAGEN?

Wann immer du deinen Körper mal wieder nicht schön findest, nimm die Liste und schaut dir jeden einzelnen positiven Punkt an (Hier empfiehlt es sich auch einfach den Teil mit negativen Punkten abzuschneiden und nur noch eine Liste mit den positiven Punkten zu führen). Betrachte diese Körperstellen im Spiegel.

Diese Körperstellen sind schön, weil du sie schön findest. Was andere denken ist egal. Es ist dein Körper und deswegen zählt, was du schön findest. Sei glücklich in deinem Körper.

Hast du einen Bad Hair Day? Dann suche dir zwei Dinge an deinem Körper, die du an diesem Tag schön findest. Hebe diese Dinge hervor! Es gibt jeden Tag etwas, dass schön an dir ist!

Dieser Gedanke und die Liste sollen dir helfen festzustellen, was dich in deinen Augen schön macht. Zeig diese Schönheit, so dass du glücklich darüber bistund denke immer daran:

Happy girls are the prettiest!

NUN BIST DU AN DER REIHE!

  • Hat dir die Übung geholfen?
  • Wie stehst du zu deinem Körper? Bist du mit diesem zufrieden?
  • Was sind deine Tipps und Techniken deinen Körper zu lieben?

Bis zum nächsten Mal!
Unterschrift

Motivation Monday: Body Positivity

Anmerkung:
Dies ist nicht DER Weg um Body Positivity zu lernen oder zu interpretieren. Dies ist MEIN Weg. Dieser soll nur dabei helfen positiv über den Körper zu denken oder als Anregung dienen. Letztendlich muss jeder seinen Weg finden eine positive Einstellung gegenüber dem eigenen Körper zu erhalten und aufrecht zu erhalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.